Person

 

Michael Steiner

  • Trainer und Kursleiter für gewaltfreie Konflikttransformation
  • Systemischer Coach DGfC
  • Lehrbeauftragter für Methodentraining, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Aus- und Fortbildungen

  • „Coaching mit System und Spiritualität - Ausbildung zum Coach" 
    beim Institut für Supervision und Praxisentwicklung in sozialen Handlungsfeldern 
    (zertifiziert nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Coaching DGfC)
  • Fortbildung "Integrative Organisationsentwicklung"
    an der Europäischen Akademie für psychosziale Gesundheit EAG / FPI
  • Interkulturelle Herausforderungen: Konflikte gemeinsam verstehen
    und: Gender und Konflikt - Gender im Konflikt
    beide bei der Akademie für Konflikttransformation, 
    Bonn
  • „Alternatives to Violence Project" (AVP): 
    Grundkurs und Aufbaukurs in Cape Town, Südafrika
  • Train the Trainer
    Forum Ziviler Friedensdienst, Bonn
  • Ausbildung zur Fachkraft in gewaltfreier Konfliktbearbeitung 
    beim Oekumenischen Dienst Schalomdiakonat (OeD), Diemelstadt-Wethen 
    (zertifiziert nach den Standards des Qualifizierungsverbundes für zivile, gewaltfreie Konfliktbearbeitung)
  • Journalistische Ausbildung 
    beim Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses, München
  • Studium: 
    Geschichte und Politikwissenschaft (M.A.)

Berufliche Erfahrungen

Seit 2001 arbeite ich als Trainer und Kursleiter für gewaltfreie Konfliktaustragung, vorrangig in Organisationen des Qualifizierungsverbundes für zivile, gewaltfreie Konfliktbearbeitung.

 

Systemischer Coach in eigener Praxis seit 2011: Einzel-Coachings, Team- und Gruppensupervisionen.

 

Seit 2012 Lehrauftrag für Methodentraining an der Hochschule Bonn Rhein-Sieg.

 

Diverse Workshop- und Kursangebote u.a. in der kirchlichen Männerarbeit seit 2010.

 

Zuvor war ich viele Jahre journalistisch tätig, u.a. als Referent für Öffentlichkeitsarbeit des Oekumenischen Dienstes Schalomdiakonat (heute: "gewaltfrei handeln e.v."), und habe vierteljährlich die Zeitschrift "initiativ" der Ökumenischen Initiative Eine Welt redigiert und gestaltet.

 

1993 bis 1999 war ich Geschäftsführer eines bundesweiten zivilgesellschaftlichen Netzwerks.

 

Immer wieder bin ich seit 1992 zudem mit mindestens einer "halben Stelle" auch Hausmann und Familienvater gewesen. Dadurch habe ich mir eine gewisse Expertise etwa in der Thematik der Vereinbarkeit von Beruf und Familie erworben - und nebenbei viele ganz praktische Management-Erfahrungen im Alltag. Ganz abgesehen von meiner dadurch gewachsenen Sensibilität für Gender-Fragen.

Und noch mehr...

Ich habe langjährige und vielfältige Leitungs- und Gremien-Erfahrung in Gruppen, Initiativen u. Vereinen, u.a. als Bundesvorsitzender der Ökumenischen Initiative Eine Welt und in diversen kirchlichen Gremien. Dadurch sind mir etliche Strukturen, Fragen und Probleme von kleineren und größeren Organisationen vertraut, nicht zuletzt die Problematik der Zusammenarbeit von Ehren- und Hauptamtlichen.

 

Meine interkulturelle Sensibilität wurde „grundgelegt" durch mein Aufwachsen in einer bi-nationalen deutsch-französischen Familie und vertieft durch einen halbjährigen Aufenthalt in Südamerika während meines Studiums.

Die fachliche und persönliche Begleitung eines Friedensarbeiters in Südafrika über mehrere Jahre hat sie weiter gefördert und meine entsprechende Kompetenz gestärkt sowie meinen Horizont erweitert.

Michael Steiner

Coaching . Training . Entwicklung .

Margaretenstr. 1

53175 Bonn

Fon 0228 935  9078

info@steiner-coach.de

scroll up